U9 mit gutem 3. Platz in Barleben

Beim diesjährigen Cup der Sparda Bank in Barleben, zeigten unsere Hansa Youngster eine gute Turnierleistung und holten sich den verdienten 3. Platz. Noch Schlafmützig ins Turnier gegen Hertha BSC gestartet, legten die Jungs eine tolle Siegesserie hin und gewannen 4. Spiele in Folge. Gerade in den Spielen gegen die beiden anderen Bundesligisten RB Leipzig und den SV Werder Bremen, konnten die Jungs jetzt ihr komplettes Leistungsvermögen abrufen und gestalteten die Spiele erfolgreich. Für eine noch bessere Platzierung fehlte dann am Ende aber auch ein wenig die Kraft nach einem langen Wochenende mit viel Spielzeit für alle Jungs.
Ein herzliches Dankeschön geht an die Turnierorganisatoren,für ein hervorragendes Teilnehmerfeld, eine straffe Durchführung und wirklich klasse Rahmenbedingungen.
Wir kommen gerne wieder.
Es spielten: Oskar Kowalewski, Niklas Kangowski, Oskar Wodetzki (2), Gino schepler (4), Matti Hasse, Diego Born (3), Theodor Bluhm (1), Ole Jerghoff (1), Lenn Ole Habermann, Pierre Sanguinette, Lennart Bastian

Ergebnisse:
FCH – Hertha BSC 1:3
FCH – RB Leipzig 2:1
FCH – FSV Barleben 4:0
FCH – Germania Halberstadt 2:0
FCH – SV Werder Bremen 2:0
FCH – 1.FC Magdeburg 0:3
1. Hertha BSC, 2. 1.FC Magdeburg, 3. FC Hansa Rostock, 4. SV werder Bremen, 5. RB Leipzig, 6. FSV Barleben 8. Germania Halberstadt

Einen Tag vorher, stand dann noch das 1. Testspiel gegen die Kickers JuS 03 (U11) an. Ein insgesamt sehr einseitiger Test, den unsere Jungs am Ende klar mit 23:2 für sich entscheiden konnten. Dies sollte dann aber kein Maßstab für die nächsten Wochen sein, wo dann deutlich schwerere Gegner warten werden.
Es spielten:
Oskar Kowalewski (2), Niklas Kangowski (1), Oskar Wodetzki (7), Gino schepler (1), Matti Hasse (2), Diego Born, Theodor Bluhm (5), Ole Jerghoff (3), Lenn Ole Habermann, Pierre Sanguinette (1), Lennart Bastian (1)

U9 mit 2. Platz in Wismar

Beim gut organisierten Hallenturnier des PSV Wismar konnte unsere U9 nur selten richtig überzeugen. Dazu waren die angetretenen Gegner entweder nicht stark genug bzw. die eigene Leistung war nicht immer stimmig. Aber dafür kam es zur Neuauflage des Landesmeisterschaftsfinals gegen die Jungs von Mecklenburg Schwerin. Hier hatten die Schweriner dieses mal wieder das bessere Ende für sich und entschieden diese Partie nicht unverdient mit 1:2. Ein Glückwunsch geht somit an den verdienten und ungeschlagenen Turniersieger Mecklenburg Schwerin. Für uns stand am Ende ein guter 2. Platz bei einem schönen Hallenturnier, wo die Spielzeit und die Umsetzung gestellter Aufgaben absolut im Vordergrund stand.
Einen super Eindruck hinterließen zudem die beiden U8 Spieler Franz und Konsti, die sich hervorragend einfügten, munter und frech drauf losspielten und dazu noch tolle Tore erzielen konnten.
Danke das Ihr uns unterstützt habt!
Ergebnisse:
FCH – Laager SV 7:2
FCH – PSV Wismar 2:0
FCH – Mecklenburg Schwerin 1:2
FCH – Camps Leezen 5:0
FCH – BW Neukloster 12:0
Es spielten:
Ole Jerghoff (6), Oskar Wodetzki (4), Gino Schepler (4), Franz Schön (3), Niklas Kangowski (3), Konstantin Kühne (2), Theodor Bluhm (2), Diego Born (1), Moritz Baier (1) Oskar Kowalewski (1)