Erfolgreiches Blitzturnier in Berlin unserer jungen U11 Hanseaten

Punktspielfreies Wochenende hieß es vergangenen Samstag und Sonntag für unsere U11. Also mal wieder Zeit, um in die Hauptstadt zu fahren und sich mit Spiel- und mentalstarken Mannschaften zu messen. Denn den größten Lerneffekt nehmen wir aus Berlin jedes Mal aufs Neue mit. Nämlich unsere Mentalität weiter und weiter nach oben zu schrauben.

Diesen Sonntag lief es für unsere U11 Hanseaten wunderbar. Die Ziele waren gesteckt, das erste Spiel wurde angepfiffen, ein uns noch unbekannter Gegner aus Polen mit Fase Szezecin wartete auf uns und es war ein absolut ebenbürtiger Gegner.

Unsere Mannschaft steigerte sich von Spiel zu Spiel, kam immer besser in das Turnier und setzte die geforderten Aufgaben wunderbar um.

Spielerisch zeigte unsere U11, was sie in den letzten Wochen in den Trainingsformen und Wettkampfspielen lernten. Sie beherrschten an diesem Tag die Gegner oftmals, wurden offensiv und defensiv vor gute Aufgaben gestellt und konnten diese erfolgreich lösen.

Die für uns schönste Nebensache war das Torverhältnis, welches am Ende bei jedem der Jungs für Aufsehen sorgte. Aus 5 Spielen konnten 13 Punkte gesammelt werden und 24:0 Tore geschossen werden. Ein toller erster Platz, der für die Jungs ein toller Nebeneffekt darstellte und mit nach Rostock genommen werden konnte.

Die mentalen Aufgaben, die unsere jungen Hanseaten von Spiel zu Spiel annahmen und immer besser umsetzen konnten lehren uns von Woche zu Woche und unterstützen uns in unserer Entwicklung Imens.

Nun gehen wir mit breiter Brust in eine neue Trainingswoche, denn am Wochenende wartet bereits die ein und zwei Jahre ältere Mannschaft aus Bützow auf uns.

Vielen Dank noch mal an den Veranstalter des Turnier Vural von Tennis Borussia Berlin und respekt an alle Teams, die an diesem Tag das Spielfeld mit uns teilten.

Ergebnisse:

FCH U11 1:0 Fase Szezecin U11

FCH U11 8:0 TeBe U11 (E3)

FCH U11 0:0 TeBe U11

FCH U11 12:0 BAK 07 U11

FCH U11 3:0 CFC Hertha 06

Es spielten: Moritz, Oskar W. (5), Theodor, Georg (1), Matti (4), Ole (3), Niklas (5), Oskar K (1)., Pierre (2), Julius (3)

Punktspielerfolg unserer jungen U11 Hanseaten in Bentwisch

Der Gegner am vergangenen Sonntag war uns noch aus der 1. Pokalrunde für D-Junioren bekannt. Wir waren zu Gast beim FSV Bentwisch. Im Pokalspiel noch deutlich als Sieger vom Platz gegangen sollte sich das Spiel an diesem Tag doch etwas von dem unterscheiden.

Unsere jungen Hanseaten legten spielerisch zwar sehr gut vor, aber zu Beginn war es doch eher der ein und zwei Jahre ältere Jahrgang des FSV Bentwisch der, die ein oder andere Torchance hatte. So sollte sich der FSV auch folgerichtig in der 14. Spielminute belohnen. Dies war für unsere Jungs allerdings kein großer Rückschlag, denn als Mannschaft kann man alles schaffen und wir wussten, wenn wir unsere stetigen Trainingsleistungen abrufen, dann können wir dies auch im Spiel.

So sollte es dann auch kommen, mit dem Wechsel in der ersten Hälfte kam dann doch deutlich mehr Schwung und vor allem auch die uns als Ziel gesetzte Kaltschneuzigkeit vor dem Tor. So waren es vor allem Oskar K., Julius, Ole und Georg, welche die andere Jungs sofort unterstützen konnten und das Spiel leistungsgerecht zu unserem Gunsten drehen konnten. Zur Halbzeit dann mit einer 1:2 Führung in die Pause gegangen und kurz angesprochen woran wir weiter arbeiten müssen in Halbzeit 2 startete unsere U11 rasant. Sofort folgte Tor Nummer 3 für uns, allerdings auch kurze zeit später der Anschlusstreffer für den FSV. Bis zum Ende blieb es ein spannendes Spiel.

Auffällig an diesem Spiel war es, das wir unsere Schwerpunkte aus dem Training ins Spiel umsetzen konnten. Nach wie vor gilt es aber an der Torausbeute zu arbeiten. Jeder Spieler konnte noch mal in Halbzeit 2 eine Schippe drauflegen, was uns als Trainer natürlich besonders gefreut hat. Leistungsgerecht konnten wir uns am Ende über ein 5:4 Erfolg freuen, die Jungs waren sehr glücklich und wir Trainer auch, das wir uns für hartes Arbeiten belohnen.

Fotos

Es spielten: Moritz, Oskar W., Lennart, Theo, Georg, Tom, Matti, Ole (1), Oskar K (2)., Gino, Julien, Julius (2)

Punkteteilung gegen die U12 von Förderkader Rene Schneider

Am vergangenen Samstag sollten es unsere jungen U11 Hanseaten sein, die ein erfolgreiches Wochenende für Ihren F.C. Hansa einleiten wollten.

Zu Gast auf heimischer Spielstätte war die Mannschaft der U12 vom Förderkader Rene Schneider. In der Vergangenheit traf man schon des Öfteren aufeinander, immer waren es Spiele auf Augenhöhe mit knappen Ergebnissen für beide Seiten. Unsere Jungs begannen wie immer sehr druckvoll, agierten hervorragend als Mannschaft in der vorwärts- und rückwärts Bewegung. Die geforderten Schwerpunkte für dieses Spiel und aus der vergangenen Trainingswoche haben die Jungs mit großer Bravour umgesetzt. Allein ein kleines Manko gibt es nach wie vor zu verzeichnen. Die Kaltschneuzigkeit vor dem gegnerischen Tor.

Wenn das Glück dann nicht immer auf unserer Seite ist, gilt es dieses auch manchmal durch harte Arbeit immer wieder zu erzwingen!

Das Spielergebnis haben wir wie so oft in 2 Halbzeiten betrachtet, um die Jungs noch besser coachen zu können und effizienter mit Hinweisen arbeiten zu können.

Zur Halbzeit stand es dann sehr verdient 1:0 für uns, durch ein schön herausgespieltes Tor von Tom, der auf Oskar legen konnte und sich dieser dann für eine tolle Leistung an diesem Tag belohnen konnte.

Es war ein hartes Spiel gegen die ein Jahr älteren, die uns zu jeder Zeit alles abverlangten! Halbzeit zwei wollten unsere Hanseaten dann auch für sich entscheiden und spielten weiter mutig nach vorne. Nach langem Anlaufen und vielen Abschlüssen war es dann Julius der das zweite Tor an diesem Tag für uns besiegelte, nach toller Vorarbeit durch Gino. Allen voran war es heute unser Kapitän Tom, der an allen Strippen riss, um den Sieg einzufahren. Eine tolle Leistung Tom! Dieser war es auch, der die letzte entscheidene Situation hatte, zuvor ein Laufduell gegen 2 Gegner gewann und in der nächsten Aktion noch die Kraft hatte den Ball an die Querlatte des gegnerischen Tores zu schießen.

Eine tolle Leistung von euch Jungs, ein Spiel indem ein Sieg durchaus drin gewesen wäre, aber auch mit dem Endergebnis von 2:2 können wir positiv nach vorne schauen und weiter an unser Konsequenz vor dem Tor arbeiten.

Es spielten: Moritz, Oskar W., Lennart, Theodor, Tom, Matti, Ole, Niklas, Oskar K. (1), Gino, Julien, Julius (1)

Endlich auch die Belohnung im Punktspiel

Das 8. Punktspiel der Hinrunde stand am 04.11.2018 im Kalender unserer U11 Hanseaten.

Die letzten Punktspiele waren unsere Jungs nie so ganz mit dem Ausgang der Spiele zufrieden, dies sollte heute vergessen werden.

Eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung mit immer wieder individuell aufblitzenden Aktionen ließen heute wenig Spielraum für unseren Gegner, den SV Hafen Rostock U12.

Auch Hafen konnte sich ab und an vor unser Tor kombinieren, war allerdings an diesem Tag weniger gefährlich als unsere jungen Hanseaten.

So konnten unsere Jungs bereits nach 2 Minuten in Führung gehen, abermals war es Ole, der mit einem fantastischen Schuss aus der Distanz den Dosenöffner für unsere Jungs schoss. Zur Halbzeit stand es dann 5:0 aus unsere Sicht. Die Jungs reflektierten auch hier in der Halbzeit sehr sehr gut, worauf es weiterhin ankommen sollte. Mutig weiter nach vorne spielen und sich mit Toren belohnen. Am Ende stand ein verdienter 7:0 Erfolg zu buche, der abgerundet wurde, durch eine ganz starke Leistung unserer Jungs. Theo und Niklas im Tor mit tollen Paraden und dem mitspielenden Gedanken waren es, die unsere Mannschaft bereits von ganz hinten stabilisierte. Füf Torschützen, bei 7 erzielten Treffern ist ebenfalls so nennenswert.

Lennart und Matti sollten es sein, die sich nach tollen Wochen auch endlich vorm Tor wieder belohnen konnten und so selbstbewusst weiter in die kommenden Wochen starten.

Auch heute sind wir sehr stolz auf eure Leistung Jungs, knüpft weiter mutig an und trainiert auch die kommenden Wochen so fleißig um euch weiterzuentwickeln.

Viele Genesungswünsche gehen auf diesem Wege an Pierre, wir denken an dich und wünschen dir schnelle und gute Besserung, dass du fix wieder an unserer Seite auf dem Platz stehst! Deine Jungs.

Fotos

Es spielten: Oskar W., Lennart (1), Theo, Georg, Tom, Matti (2), Ole (1), Niklas (2), Oskar K., Gino, Julien, Julius (1)