U10 schlägt SV Hafen mit 11:4

Im 3. Meisterschaftsrundenspiel ging es gegen die starke Vertretung des SV Hafen Rostock. Hier begannen die Hanseaten sehr druckvoll und zielstrebig und führten nach 14 Minuten bereits mit 4:0.
Die Mannschaft stand sehr hoch, lief den Gegner früh an und versuchte so schnelle Ballgewinne zu erzielen. Dabei geriet ein ums andere mal die Absicherung nach hinten in Vergessenheit, so dass die Hafen Jungs noch auf 5:2 herankamen. Das Bild der 1. Hälfte änderte sich dann auch im 2. Durchgang nicht. Die Mannschaft drückte weiterhin auf die Tube und erzielte 3 schnelle Tore. Und wie die Mannschaft das machte, war schon sehr ansehnlich. Nach einem Dribbling wurde häufig ein tiefer Ball gespielt und so dass die Abwehr des Gegners häufig in Verlegenheit gebracht wurde. Auch lief der Ball schon über mehrere Stationen sicher, so dass das Verhältnis zwischen Dribbling, Finte und Pass sehr ausgeglichen war. Hafen blieb zwar weiterhin gefährlich mit Kontern oder einem langen Ball, doch waren die Hanseaten heute viel griffiger in den Zweikämpfen und viel schneller im Umschaltspiel.  Am Ende gab es auch einen in dieser Höhe verdienten Sieg unserer U10.
Dabei sieht man deutlich die ansteigende Formkurve jedes einzelnen Spielers und der Mannschaft.
Ein Sonderlob geht an diesem Tag an Lennart Bastian, für sein unerhört hohes Tempo, den tollen offensiven 1 gg 1 Situationen und der sehr hohen Laufbereitschaft. Toll gemacht Lennart.

Fotos

Es spielten: Lenn Ole Habermann, Niklas Ede Kangowski, Theodor Bluhm (1), Matti Hasse, Lennart Bastian (1), Oskar Wodetzki (3), Julius Specht (2), Ole Jerghoff, Gino Schepler, Pierre Maurice Sanguinette (3), Moritz Baier (1), Julien Sohns